Fachbegriffe nach WCAG 2.0

Fachbegriffe müssen Sie laut WCAG 2.0 im Text kennzeichnen und gesondert erläutern. Optimieren Sie Ihre Texte nach WCAG 2.0 so, dass der Leser Fachbegriffe schnell erkennen kann. Mit LinguLab finden Sie Fachbegriffe im Text und sind in der Lage, diese gegebenenfalls zu vermeiden. Schreiben Sie barrierefreie Texte mit LinguLab live!

Barrierefreie Texte: Richtlinie  nach WCAG 2.0

WCAG 2.0 zu barrierefreien Texten - 3.1.3 Ungewöhnliche Wörter: 

Es gibt einen Mechanismus, um spezielle Definitionen von Wörtern oder Wendungen zu erkennen, die auf ungewöhnliche oder eingeschränkte Weise benutzt werden, Idiome und Jargon eingeschlossen. (WCAG-Stufe AAA)

Barrierefreie Texte kann jeder Leser schnell erfassen. Erläutern Sie daher Fachbegriffe oder versuchen Sie diese zu vermeiden. Laut WCAG 2.0 tragen Sie damit zu einer barrierenfreien Lesbarkeit bei. Barrierefrei texten - LinguLab unterstützt Sie dabei!

Schritt 1: Texten & Barrierefreiheit analysieren

  • Verwenden Sie eines der LinguLab Add-Ins für Office, WordPress und viele mehr, um zu analysieren, ob Ihr Text barrierefrei ist.
  • Im Bewertungspunkt "Wortschatz" finden Sie das Kriterium "Verständlichkeit". Wie barrierefrei ist Ihr Text? Hier finden Sie Ihre Bewertung.
  • Durch das Symbol auf der linken Seite erkennen Sie auf einen Blick, wie nahe sie Ihrem Ziel der WCAG-2.0-Konformität sind.
Screenshot Ampelsystem LinguLab
Bewertung der Textverständlichkeit
Screenshot Textbeispiel Angliszmen

Schritt 2: Defizite erkennen & barrierefrei verbessern

  • Um Fachbegriffe und schwer verständliche Wörter im Text markieren zu lassen klicken Sie auf "Im Text anzeigen".
  • Barrierefrei texten: Versuchen Sie, markierte Wörter verständlicher auszudrücken oder eine Erläuterung hinzuzufügen. Das können Sie mit einem Link oder einer Fußnote. Schon ist der Wortschatz Ihres Textes barrierefrei nach WCAG 2.0!