Fallstudie: Barrierefreie Texte mit LinguLab

Was bedeutet Barrierefreiheit und welche Grundlagen gibt es dafür? 2002 trat das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen in Kraft. Es enthält insbesondere Bestimmungen für eine barrierefreie Informationstechnik.

Online-Inhalte mit LinguLab barrierefrei gestalten

Barrierefreie Informationstechnik bedeutet: Web-Angebote sollten von allen Nutzern unabhängig von körperlichen oder technischen Möglichkeiten uneingeschränkt genutzt werden können. Richtlinien dazu liefern die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG 2.0). LinguLab beinhaltet wichtige Richtlinien der WCAG 2.0 zur Prüfung der Textverständlichkeit und Web-Tauglichkeit.

Die Freie und Hansestadt Hamburg überarbeitete den Intranetauftritt mit Hilfe von LinguLab. Das Ergebnis: Eine benutzergerechte und damit barrierefreie Gestaltung. Erfahren Sie in dieser Fallstudie mehr darüber.