TK startet mit LinguLab Pilotprojekt zur Textoptimierung

Mit einer neuen Software will die Techniker Krankenkasse (TK) in Hamburg die Informationsbereitstellung im Intranet verbessern. Den Zuschlag der deutschlandweiten Ausschreibung erhielt die Stuttgarter Lingu-Lab GmbH. Heute startet bei der TK der LinguLab Enterprise Server einen einjährigen Testlauf.

Im Fokus des Projekts steht das so genannte „TK Know-how“ – das Intranet, das als Informationsplattform für die Mitarbeiter dient. Hier werden alle wichtigen fachlichen Informationen bereitgestellt, auf welche die Servicemitarbeiter im täglichen Gespräch mit den Kunden per Suchfunktion zurückgreifen können.

„Wir wollen die Lesbarkeit der Fachtexte optimieren, um den Informationsprozess zu beschleunigen“, konkretisiert Patrick Jänicke (Fachreferat Intranet)  von der TK. Durch die neue Text-Software können die Fachabteilungen der TK per Mausklick  überprüfen, wie verständlich und lesbar ihre Texte sind.

„Die Texterstellung in der Redaktion wird nicht nur erheblich beschleunigt und der Korrekturaufwand reduziert. Die TK erreicht für ihr Intranet auch eine einheitliche Qualität der Informationen, von der letztlich der Kunde profitiert“, konkretisiert Michael Ballweg, Geschäftsführer der LinguLab.

Screenshot Wortwolke LinguLab