Textanalyse für Welt.de – Sätze sind zu lang

Auch Welt.de macht Fehler im Web, obwohl Profis am Werk sind. Wir haben Schwachstellen im Text identifiziert und verbessert. Hier ein kleiner Überblick über unsere Textanalyse.

Für die einen beruhigend, für die anderen erschreckend: Auch die Profis machen Fehler. Welt.de hat extra eine nicht gerade kleine “Online-Task-Force” eingerichtet und jetzt sieht es trotzdem so aus, als würden sie ihre Printtexte im Web einsetzen.

Naja, Nörgeln ist ja bekanntlich einfach – besser muss man es machen! Wir haben uns den Text einmal vorgenommen und durch LinguLab gejagt. Ganze zwei Sterne bekam der Text in der Textanalyse. Die auffallenden Schwachstellen wurden sofort identifiziert:

  • Satzlänge
  • Stil und
  • Scanbarkeit

Satzlänge einfach kürzen

Heute werden wir uns mal nur mit der Satzlänge beschäftigen. Zu lange Sätze machen den Text einfach unverständlicher, das ist in diversen Sprachmodellen erwiesen worden. Warum nicht einfach über den komplexen Schatten springen und zwei Sätze aus einem machen.

Screenshot Beispieltext welt.de
Screenshot optimierter Text LinguLab

Mit einfachen Kunstkniffen hab ich in Nullkommanix die Satzlänge der ersten drei Schwachstellen-Absätze verbessert:

  • Passiv in Aktiv umgewandelt
  • Zwei Sätze aus einem gemacht
  • Relativsätze vermieden

Ist auch praktisch, dass ich gleich an der gelben Markierung sehen kann, an welchen Stellen ich den Text überarbeiten muss.