Video: Der wissenschaftliche Hintergrund

In diesem Video stellt Ihnen Bianca Spiegel den wissenschaftlichen Hintergrund von LinguLab live vor.


Die wissenschaftlichen Grundlagen:

  • Hamburger Verständlichkeitsmodell
  • Flesch Reading Ease, AVI

Diese Grundlagen reichen jedoch nicht aus, um einen Text richtig zu bewerten.


Transkription - Video - Der wissenschaftliche Hintergrund

Mein Name ist Bianca Spiegel und ich heiße Sie in diesem Screencast herzlich willkommen. Sicher haben Sie sich schon gefragt, auf welchem wissenschaftlichen Hintergrund LinguLab basiert. Erfahren Sie heute mehr darüber. 
Die Textanalyse der LinguLab Software basiert auf dem Hamburger Verständlichkeitsmodell nach Schulz von Thun. Dieses besteht aus 4 Säulen, die den Grundbaustein für einen verständlichen Text bilden:

1) Einfachheit
2) Kürze und Prägnanz
3) Gliederung und Ordnung
4) anregende Zusätze

Auch der Flesh Reading Ease versucht die Lesbarkeit eines Textes formal zu bestimmen. Er misst das Verhältnis von Wort und Satzlänge. Die Lesbarkeit wird damit durch einen numerischen Wert definiert.

Die ersten Formeln wurden für die englische Sprache entwickelt, später jedoch auch an das Deutsche angepasst. Lesbarkeitsformeln bieten eine gute Grundlage, um die Qualität von Texten zu messen. Diese Grundlage reicht jedoch nicht aus, um einen Text wirklich zu bewerten.

Dazu werden zu wenige Parameter gemessen. Eine erhebliche Schwäche der Lesbarkeitsformeln ist, dass der Autor den numerischen Wert verstehen muss. Würde es Ihnen helfen, wenn Sie wüssten, dass Ihr Text einen Flesch-Wert von 7,8 hat?

Daraus geht hervor: Wir brauchen mehr Messgrößen, um einen Text richtig zu bewerten. Der Autor benötigt ein direktes Feedback, um seinen Text erfolgreich zu verbessern. Deshalb entstand der LinguLab Readability Index.

Der LinguLab Readability Index nutzt zwei Messfelder, um die Textqualität zu messen. Die Textverständlichkeit und die Webtauglichkeit.

Das Messfeld Textverständlichkeit zielt vor allem auf die Verständlichkeit eines Textes ab. Hier prüft LinguLab beispielsweise die Passivkonstruktionen in Ihrem Text. LinguLab unterstützt Sie dabei aktiv zu formulieren.Schauen Sie sich das Beispiel an.

Lange, verschachtelte Sätze gehören der Vergangenheit an! Mit LinguLab schreiben Sie kurze, verständlich Texte und erreichen damit ihre Leserschaft.Das Beispiel enthält einen eingeschobenen Nebensatz und eine Adjektivhäufung.

Modalverben blähen einen Text oft unnötig auf. LinguLab zeigt Ihnen Modalverben in Ihrem Text an. Mit LinguLab vermitteln Sie Ihre Botschaften deutlicher und direkter! Das sind nur 3 von 13 Kriterien, die LinguLab im Messfeld Textverständlichkeit misst.

Die Webtauglichkeit zielt vor allem auf die Struktur eines Textes ab. Beim Lesen am Bildschirm tauchen Schwierigkeiten auf, die es bei einem gedruckten Text nicht gibt.

Ein Text am Bildschirm weist immer eine gewisse Unschärfe und einen Blend-effekt auf, was zu Konzentrationsstörungen führt. Die Ungeduld des Lesers führt zum Leseabbruch.

Der Leser erfasst den Inhalt eines Textes nur dann vollständig, wenn er zum Lesen animiert wird. Sicherlich fragen Sie sich jetzt, wie Sie Ihren Leser zum Weiterlesen animieren können.

Durch den Blend-effekt und die Unschärfe am Bildschirm neigt der Leser dazu, einen Text nur zu skimmen. Beim Skimmen versucht der Leser herauszufinden, ob der gesuchte Inhalt auf der Seite vorhanden ist.

Der Leser überfliegt den Text. Er achtet hierbei ausschließlich auf Hervorhebungen und Überschriften. Ist Ihr Text gut strukturiert, geht der Leser zum Scannen über.

Beim Scannen achtet der Leser vor allem darauf, den gesuchten Inhalt schnell zu finden. Gestalten Sie deshalb Ihren Text leserfreundlich. Je Absatz sollten Sie ausschließlich ein Argument nennen.

Informative Elemente wie Listen, Tabellen und Info-Grafiken geben dem Leser einen guten Überblick über relevante Informationen.

Sie haben es geschafft! Ihr Text enthält alle wichtigen Informationen und ist leserfreundlich gestaltet. So wird Ihr Text auch am Bildschirm vollständig gelesen.

Ist Ihr Text gut strukturiert? Animiert er Ihre Leser zum Weiterlesen? Genau das misst LinguLab anhand verschiedener Kriterien im Messfeld Webtauglichkeit.

LinguLab unterstützt Sie, Ihren Text ansprechend und interessant für Ihre Leser zu gestalten.

LinguLab macht das Schreiben leichter! Das Ergebnis: Klare und ausdrucksstarke Texte, die ihren Leserkreis erreichen. Probieren Sie LinguLab kostenlos aus. Ich bin mir sicher, Sie werden begeistert sein!

Bild Top 100 SEO